Künstler - Zauberer

Nase stehlen


Der wohl simpelste Zaubertrick, zu dem selbst sonst eher unfähige Laien fähig sind, ist das Stehlen der Nase. Dabei wird der Zielperson scheinbar mit der Hand die Nase aus dem Gesicht gestohlen und anschließend zwischen den Fingern des Vorführenden präsentiert.

Klein aber fein


Wenn dieses Kunststück auch kaum zum Repertoire eines professionellen Zauberers zu zählen ist, so lässt sich daran doch Vieles über gängige Funktionen der Illusion demonstrieren. So spielt die Fingerfertigkeit eine gewisse Rolle, vor allem aber wird die Aufmerksamkeit des zu Bestehlenden gezielt gelenkt: Erst lenkt man durch das Berühren der Nase die Aufmerksamkeit der Zielperson auf die Nase selbst und schließlich von der Nase weg auf die Hand, in der sie sich angeblich bewegt. Die Nase scheint nun plötzlich verschwunden zu sein.

Die Nase als optische Täuschung


Dem Trickkünstler zugute kommt hierbei vor allem, dass man die Nase zwar direkt vor Augen hat, aber dennoch nicht sieht. Die nasestehlende Hand dagegen sieht man sehr deutlich. Man könnte von einer optischen Täuschung sprechen. Da diese Täuschung jedoch recht leicht zu durchschauen, bzw. zu ertasten ist, findet sie ihr Publikum vor allem unter Heranwachsenden.


Künstlersuche