Künstler - Zauberer

Houdini

 
 
Jean Eugène Robert-Houdin (Houdini) wurde 1805 in Frankreich geboren und gilt als einer der bedeutendsten Zauberer seiner Zeit. Er war maßgeblich an der Neuorientierung der Zauberkunstszene beteiligt und prägte das Bild der modernen Magie.

Über mehrere Jahre führte Robert-Houdin in Paris ein Theater, in dem er seine Zauberkünste aufführte. Beim Pariser Publikum fand er damit großen Anklang. Das ist einerseits auf sein modernes Erscheinungsbild, andererseits auf seine neuartigen Tricks zurückzuführen. Dank einer Ausbildung zum Uhrmacher bei seinem Vater besaß Robert-Houdin mechanisches Geschick und konstruierte viele Zauberrequisiten, die bis heute von Zauberkünstlern benutzt werden. Darunter unter anderem eine Flasche, aus der zwei Flüssigkeiten fließen.
 
Robert-Houdin setzte auf den Einsatz von Elektrizität und großen Effekten. Seine Leidenschaft galt allerdings nicht den Zaubershows am Abend in seinem Palais Royal, sondern der Entwicklung und Verfeinerung von Zauberrequisiten. Dem großen Zauberkünstler wird nachgesagt, er habe oft bis tief in die Nacht an seinen Konstruktionen gearbeitet und wäre erst zufrieden gewesen, wenn die optische Täuschung für das Publikum perfekt war.

Neben seiner Liebe zur Zauberei machte sich Robert-Houdin im Bereich der Augenheilkunde verdient. Er entwickelte einige Geräte zur Untersuchung von Augenkrankheiten. Außerdem entwarf der Franzose Automaten zur Unterhaltung und Signalsysteme.
 
 
 
 


Künstlersuche