Künstler - Zauberer

Fiktive Zauberer

Fiktive Zauberer - Magie und Geheimnis

Nichts beherrscht die Filmindustrie so sehr, wie fiktive Zauberer. Spätestens seit dem Welterfolg "Harry Potter
und der Stein der Weisen" haben die Zauberer Einzug in unser Wohnzimmer genommen und faszinieren uns
mit spektakulären Tricks. Sie sind magisch, mystisch und voller Geheimnisse.

Harry Potter versinnbildlichte den Traum vieler Kinder und Jugendlicher. Ein kleiner Junge kämpft mit seinen
noch wachsenden Zauberkräften gegen das Böse, vor allem in Gestalt von Voldemort. Aber auch der Kinohit "Herr der Ringe" konnte mit fiktiven Zauberern aufwarten. Saruman, der verlängerte Arm von Sauron, der Böse, und Gandalf der Helfer der Menschheit und Elben.

Selbst der Mega-Filmkonzern Disney erkannte schon früh die Magie, die von Zauberern ausging. Pan Tau ist
zwar eine Figur, die für kleinere Zuschauer zurechtgeschnitten und die lustig und lausbubenhaft ist, dennoch geht von ihm etwas Geheimnisvolles aus.
Mit viel Witz und einer guten Portion Tolpatischkeit verkörpert Gargamel in "Die Schlümpfe" den bösen Zauberer,
der trotz vieler Niederschläge nicht müde wird, die Schlümpfe in alter Alchimistentradition zu purem Gold zu verwandeln.

Kinder und Erwachsene werden nicht müde, Zauberer bei ihrer Arbeit zuzusehen und wer würde sich nicht
wünschen, sich den Alltag einfach mit ein paar kleinen Zaubertricks verschönern zu können. Das ist wohl der Reiz, den Zauberei auf die Menschen ausübt.
 


Künstlersuche