Künstler - Zauberer
 
Den Clown als Possenreißer und scheinbar unfreiwillig komischen Tölpel gibt es wohl schon solange, wie es den Zirkus und Unterhaltungskünstler überhaupt gibt. Rote Pappnase und fliegende Torten – so kennt jedes Kind die tollpatschigen Unterhaltungskünstler.

Vom Zirkusclown zum Alleinunterhalter


Der Siegeszug der Clowns begann mit der zunehmenden Verbreitung fahrender Zirkusse. Hier füllten sie hauptsächlich die Pausen zwischen den einzelnen Vorführungen und auch heute noch sind sie aus deren Programm kaum mehr weg zu denken. Mittlerweile gibt es jedoch auch viele eigenständige Clowns, die man für Auftritte in großem wie kleinen Rahmen buchen kann. Sie besitzen dabei meist ein größeres Repertoire, als nur lustig auszusehen und sich etwas unbeholfen zu verhalten. Hier gilt: Hauptsache es macht Spaß. Ein guter Clown ist ein Garant für lustige Unterhaltung.

Spaß im Kostüm


Dazu trägt schon das traditionelle Erscheinungsbild des Clowns bei, etwa mit viel zu großer Kleidung und Schminke. Aber der moderne Clown bedarf nicht unbedingt der Schadenfreude, um sein Publikum zu begeistern. Er greift auch auf verblüffende Tricks und erheiternde Kunststücke zurück. Akrobatik, Jonglieren und andere Kleinkünste gehören zu den gängigen Fertigkeiten eines fähigen Clowns, ob allein oder als Teil einer größeren Truppe. Für jeden Geschmack und sämtliche Altersstufen bietet der Clown deshalb gehöriges Spaßpotential.


Künstlersuche